28.06.2012: Ausstellung zum UNESCO-Welterbe: Prähistorische Pfahlbauten

Die Ausstellung im Litzelstetter Rathaus eröffnete Dr. H. Schlichtherle vom Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg mit einem einführenden Vortrag. --> mehr

Die UNESCO Welterbekommission hat im Juni 2011 die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“ als grenzüberschreitendes Weltkulturerbe anerkannt. Unter den insgesamt 111 europäischen Fundstellen wurden auch 15 deutsche Pfahlbausiedlungen in Baden-Württemberg ausgewählt, die den begehrten Welterbe-Titel tragen und ein archäologisches Erbe repräsentieren, das rund 6000 Jahre zurückreicht. Konstanz ist darunter mit 3 Fundstellen vertreten, eine davon liegt vor Litzelstetten.

Die Ausstellung eröffnete Dr. H. Schlichtherle vom Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg mit einem einführenden Vortrag.

Die Ausstellung wird getragen von der Arbeitsstelle für Feuchtboden- und Unterwasserbodenarchäologie des Landesamtes für Denkmalpflege Baden-Württemberg in Hemmenhofen.

Die Funde in den Vitrinen wurden von Herbert Gieß, Dingelsdorf-Oberdorf, zur Verfügung gestellt. Die Ausstellung wird begleitet vom Kulturausschuss des Ortschaftsrats Konstanz-Litzelstetten und ist in dessen Aktivitäten eingebettet.

Ausstellung "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" vom 29.06.-30.09.2012
Ausstellungseröffnung mit Dr. H. Schlichtherle, Foto: (c) Wolfgang Flick, Konstanz
Ausstellungseröffnung mit Dr. H. Schlichtherle, Foto: (c) Wolfgang Flick, Konstanz